Transportlexikon

Lexikoneinträge

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Ladungssicherung

Ladungssicherung, kurz LaSi, ist das Sichern des Frachtgutes während der Beförderung. Sie ist sowohl im Straßenverkehr als auch im Schienen-, Luft- und Seeverkehr von großer Bedeutung. Für PKW, LKW und Transporter wird sie in §22 der Straßenverkehrsordnung (StVO) näher erläutert. Darin steht unter anderem, wie weit einzelne Ladungen über den Rand eines Fahrzeuges hinausragen dürfen und wie die Mittel zur Ladungssicherung bei Nichtnutzung zu verstauen sind. Ein gängiges Leitbild für den Straßenverkehr zeichnet auch die VDI-Richtlinie 2700. Darin sind u.a. Formeln für die genaue Berechnung der LaSi enthalten.

Gängige Hilfsmittel zur Ladungssicherung

Um Ladung zu sichern und sie vor Verrutschen, Umfallen oder Stößen zu schützen, eignen sich verschiedene Geräte. Die meist genutzten für die Ladungssicherung bei LKW sind Spanngurte, es gibt aber noch viele andere Mittel, wie diese Übersicht zeigt:

  • Antirutschmatten
  • Balken
  • Kantenschutz
  • Ketten
  • Leerpaletten
  • Luftsäcke
  • Netze
  • Planen
  • Schaumstoffpolster
  • Seile
  • Spanngurte
  • Sperrstangen
  • Zurrgurte

Die Hilfsmittel lassen sich grob in zwei verschiedene Funktionsbereiche unterteilen: das Befestigen der Ladung im Fahrzeug sowie das Füllen von Leerräumen zwischen den Ladungseinheiten.

Methoden der Ladungssicherung

Im Allgemeinen unterscheidet man zwischen zwei Arten von Sicherungsmethoden: der kraftschlüssigen und der formschlüssigen Variante. Die Ladungssicherung durch Kraftschluss erreicht man mittels Niederzurren der Ladung. Dabei kommen grundsätzlich Gurte und häufig auch Antirutschmatten zum Einsatz. Formschluss bedeutet, dass die Ladeeinheiten lückenlos beieinander stehen und sich gegenseitig stützen. Das ist aber nur unter bestimmten Voraussetzungen zulässig, etwa wenn es sich um einen Kofferauflieger handelt.

LaSi-Schulungen

Ob für Transporter, LKW oder Container, für Fahrer kann eine Schulung zur Ladungssicherung durchaus sinnvoll sein. Denn bei den meisten Schulungen lernt man nicht nur, wie eine optimale Transportsicherung aussehen muss. Auch rechtliche Fragen zur Ladungssicherung werden in vielen Seminaren behandelt. Etwa die Fragen, wer für die Ladungssicherung verantwortlich ist und wer für auftretende Schäden haftet, die auf eine fehlerhafte Sicherung der Ladung zurückzuführen sind. Außerdem wird die Berechnung der Ladungssicherung gelehrt. Schulungen können also helfen. Denn wenn es zu Schäden während des Transports kommt, kann das für die Beteiligten, also den Frachtführer, den LKW-Fahrer, die Spedition sowie das verladende Unternehmen schnell teuer werden.

Siehe auch:

  • Transport

    Was bedeutet Transport?
    Bei einem Transport befördern Fahrzeuge Personen oder Güter von A nach B. Es ist einer der drei Hauptprozesse in der Logistik. Zu den sogenannten [...]

  • Ladung

    Was ist eine Ladung?
    Als Ladung oder Ladungsgut bezeichnet man die Fracht, die Schiffe, Schienen- und Straßenfahrzeuge transportieren. Ziel eines jeden Spediteurs ist es, seine [...]

  • Spedition

    Was ist eine Spedition?
    Eine klassische Spedition ist ein Dienstleistungsunternehmen mit der Hauptaufgabe, Gütertransporte und alle damit verbundenen Abläufe zu organisieren. [...]

  • Container

    Ein Container ist ein in der Regel standardisierter Frachtbehälter aus Stahl. Er lagert und transportiert verpackte sowie unverpackte Güter. Der Begriff kommt vom lateinischen Wort [...]

  • Fracht

    Was bedeutet Fracht?
    Als Fracht gilt im Frachtgeschäft das Entgelt, das ein Frachtführer für die im Frachtvertrag vereinbarte Güterbeförderung erhält. [...]

  • Transporter

    Was ist ein Transporter?
    Ein Transporter ist ein kleiner Lastkraftwagen mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 3,5 Tonnen. Seine Besonderheit: Das Fahrerhaus, der Antrieb und der [...]

Immer up to date

Hier können Sie sich für den kostenfreien Newsletter anmelden.

Newsletter-Anmeldung

Bitte füllen Sie die markierten Felder korrekt aus.

Alle mit '*' markierten Felder sind Pflichtfelder, bitte unbedingt ausfüllen.

Mit dem Absenden Ihrer Registrierung bestätigen Sie Ihr Einverständnis mit unseren Datenschutzrichtlinien.

Newsletter-Anmeldung:


Ihre persönlichen Daten (E-Mailadresse, Name und Vorname) werden für die Informationszusendung von TIMOCOM GmbH an die Datenbank der SC-Networks GmbH (Registergericht: Amtsgericht München, Registernummer: HRB 14 65 73), Enzianstr. 2 in 82319 Starnberg weitergegeben. Die SC-Networks GmbH unterwirft sich dem Bundesdatenschutzgesetz, sowie den Weisungen der TIMOCOM GmbH.

nach oben

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und Werbung verwendet. Erfahren Sie mehr