Kurz und einfach können Sie jetzt auch Ihre Transport- und Logistikprozesse gestalten. Ob Transportanbahnung, Durchführung oder Auftragsmanagement, im Smart Logistics System von TIMOCOM finden Sie die passende Anwendung für Ihren Bedarf und Digitalisierungsgrad.

Estimated time of arrival (ETA)

ETA steht für estimated time of arrival, also die voraussichtliche Ankunftszeit. Die ETA-Berechnung stützt sich dabei auf aktuelle Angaben zur Geschwindigkeit des Fahrzeugs und zur Verkehrslage. In modernen Fahrzeugen übernehmen Navigationsgeräte, die auf GPS-Signale setzen, die ETA-Berechnung. Ihre Ergebnisse sind meist sehr genau, wobei es immer zu unvorhersehbaren Ereignissen wie einem Stau oder einer Streckensperrung aufgrund eines Unfalls kommen kann.

Wer die verbleibende Zeit bis zur Ankunft angeben möchte, der nutzt nicht die estimated time of arrival (ETA), sondern ETE. Die Abkürzung steht im Englischen für estimated time enroute. Und wer die tatsächliche Ankunftszeit mitteilt, der spricht von der ATA. Das bedeutet im Englischen actual time of arrival. Daraus ergibt sich etwa in der Logistik dann die ETD, die estimated time of departure. Was wiederum für die voraussichtliche Abfahrtszeit steht.

Bedeutung der ETA in der Logistik

In der Logistik ist Zeit ein wesentlicher Kostenfaktor, weshalb diese Angabe für verschiedene Akteure wichtig ist. Einerseits nämlich für den LKW-Fahrer, der seine Lenk- und Ruhezeiten einhalten muss. Andererseits für den Disponenten, der sich um ein optimales Flottenmanagement bemüht. Zu guter Letzt ist eine genaue ETA-Berechnung auch für den Empfänger wichtig, damit er sein Zeitfenstermanagement darauf abstimmen kann. Ein aktives Fahrzeugtracking unterstützt die Akteure dabei, die ETA ihrer Fahrzeuge im Blick zu behalten.

Live-Tracking bringt alle voran

Live-Tracking bringt alle voran

Tipps für Logistik Start-ups

Tipps für Logistik Start-ups

Sie möchten weitere Infos?

Hier mehr Logistik-News

Siehe auch:

  • Lenk- und Ruhezeiten

    Lenk- und Ruhezeiten sind vorgeschriebene Arbeitszeiten und Pausen für Berufskraftfahrer. Sie dienen der Verkehrssicherheit und insbesondere der Sicherheit der Bus- und LKW-Fahrer selbst. Die Lenk- und Ruhezeiten richten sich ausschließlich an Fahrer

  • Navigation

    Navigation steht für das Zurechtfinden bzw. Steuern. Es ist abgeleitet vom lateinischen navigare, was „führen“, „fahren“ oder „segeln“ bedeutet. Im Transportwesen ist mit dem Begriff Navigation primär die zielgerichtete Fahrt mit einem Transportmittel

  • Flottenmanagement

    Was ist Flottenmanagement? Flottenmanagement lässt sich als Planung, Verwaltung, Steuerung und Überwachung eines Fuhrparks beschreiben. Es ist überall dort von Nutzen, wo ein großer Bestand an Fahrzeugen vorhanden ist. Einige Beispiele sind Autovermietungen,

  • Logistik

    Was ist Logistik? Logistik findet immer und überall statt und beinhaltet mehr als den Transport, die Lagerung und den Umschlag. Es geht vielmehr um eine intelligente Planung und Steuerung der einzelnen Prozessschritte. Etwas greifbarer lässt sich der

Werden Sie zum Branchen-Insider

Erhalten Sie regelmäßig relevante Artikel, wertvolle Fachbeiträge und exklusive Anwenderberichte!


Logistik News Anmeldung

nach oben