Kurz und einfach können Sie jetzt auch Ihre Transport- und Logistikprozesse gestalten. Ob Transportanbahnung, Durchführung oder Auftragsmanagement, im Smart Logistics System von TIMOCOM finden Sie die passende Anwendung für Ihren Bedarf und Digitalisierungsgrad.

Flottenmanagement

Was ist Flottenmanagement?

Flottenmanagement lässt sich als Planung, Verwaltung, Steuerung und Überwachung eines Fuhrparks beschreiben. Es ist überall dort von Nutzen, wo ein großer Bestand an Fahrzeugen vorhanden ist. Einige Beispiele sind Autovermietungen, Taxidienste, Speditionen und Rettungsorganisationen. Das Ziel ist es, die Wegstrecken der eingesetzten Fahrzeuge festzulegen und erfolgreich aufeinander abzustimmen. Dabei sollen Probleme und Fehler minimiert und im besten Fall vermieden werden.

Auch innerhalb einer Spedition ist das reibungslose Flottenmanagement für das Organisieren und Durchführen von Transporten von großer Bedeutung. Sie stellt sicher, dass die Fracht pünktlich und unbeschädigt beim Empfänger ankommt.

Was kennzeichnet ein digitales Flottenmanagement?

Ein klassischer Flottenmanager bei einer Spedition ist der Disponent. Beim ihm laufen alle Fäden zusammen. Dank des Einsatzes von Telematik in den Fahrzeugen können Unternehmen eine Verknüpfung zwischen den LKW und der Disposition herstellen. So weiß der Disponent zu jeder Zeit, wo die eigenen LKW sind und wie sie vorankommen. Doch das digitale Flottenmanagement kann mehr: Neben der Disposition der Fahrzeuge können Flottenmanager die einzuhaltenden Wartungsintervalle der einzelnen Fahrzeuge, Auflieger und Anhänger verwalten. So können sie Missständen vorbeugen.

Siehe auch:

  • Transport

    Was bedeutet Transport? Bei einem Transport befördern Fahrzeuge Personen oder Güter von A nach B. Es ist einer der drei Hauptprozesse in der Logistik. Zu den sogenannten TUL-Prozessen zählen außerdem das Lagern und Umschlagen. Durch die Vielzahl an logistischen

  • Spedition

    Was ist eine Spedition? Eine klassische Spedition ist ein Dienstleistungsunternehmen mit der Hauptaufgabe, Gütertransporte und alle damit verbundenen Abläufe zu organisieren. Speditionen werden von Spediteuren geführt, die nach dem Handelsgesetzbuch Kaufleute

  • Disposition

    Was ist eine Disposition? Im Bereich der Wirtschaft ist die Disposition eine Organisationseinheit. Sie ist für den termin- und mengengerechten Warenbezug zuständig. Allerdings kann eine Disposition auch eine Entscheidung sein, die als Auftrag in die Fertigstellungsabläufe

  • Fracht

    Was bedeutet Fracht? Als Fracht gilt im Frachtgeschäft das Entgelt, das ein Frachtführer für die im Frachtvertrag vereinbarte Güterbeförderung erhält. Die Fracht ist damit nicht gleichbedeutend mit dem Frachtgut. Letzteres sind Güter und Waren, die ein

Werden Sie zum Branchen-Insider

Erhalten Sie regelmäßig relevante Artikel, wertvolle Fachbeiträge und exklusive Anwenderberichte!


Logistik News Anmeldung

nach oben