TIMOCOM Logo

JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert.

Der Funktionsumfang dieser Website ist dadurch reduziert. Um den Benutzungsumfang und den Komfort zu erhöhen, aktivieren Sie bitte JavaScript vorübergehend in den Browser-Einstellungen.

Kundenservice ausgebaut

Düsseldorf, 9. Juli 2003 – Die schwierige wirtschaftliche Situation hat leider auch vor der Speditionsbranche nicht Halt gemacht, wie sich aus der teilweise recht schleppenden Zahlungsweise ablesen lässt. Mit der Gründung einer eigenen Inkassoabteilung will die TimoCom Soft- und Hardware GmbH nun dazu beitragen, ihren Kunden trotz der sinkenden Zahlungsmoral zu ihrem Geld zu verhelfen.

Seit 1. Juni 2003 dürfen TimoCom-Kunden aufatmen: Zu diesem Datum hat die TimoCom Soft- und Hardware GmbH, Anbieter der internationalen Fracht- und Laderaumbörse TimoCom TRUCK & CARGO®, ihre Inkassotätigkeit gestartet, nachdem sie vom Präsidenten des Amtsgerichts Düsseldorf als Inkassobüro zugelassen wurde. Damit ist die TimoCom Soft- und Hardware GmbH der einzige Betreiber einer Frachtenbörse, der gleichzeitig über die Zulassung zum Inkassounternehmen verfügt. Bei Problemen mit säumigen Zahlern treten nun Herr Rechtsanwalt Alexander Oebel und sein Team auf den Plan, um TimoCom-Kunden bei der Beitreibung offener Forderungen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Dabei ist es unerheblich, ob der Schuldner TimoCom-Kunde ist oder nicht; unter der Voraussetzung, dass Verzug eingetreten ist, wird die TimoCom Soft- und Hardware GmbH auf Wunsch des Gläubigers tätig. Dass für diese Erweiterung des TimoCom-Servicekatalogs durchaus Bedarf besteht, zeigt sich schon nach kurzer Zeit: In den wenigen Wochen seit Gründung der Inkassoabteilung sind bereits viele Aufträge von TimoCom-Kunden eingegangen, die zur Bekräftigung ihres Mahnwesens juristische Unterstützung in Anspruch nehmen möchten.

Anlass zur Gründung der Inkassoabteilung war die schwierige gesamtwirtschaftliche Situation, in der das eine oder andere Transportunternehmen dazu übergegangen ist, Zahlungsziele für Außenstände überaus großzügig zu interpretieren. Ziel ist es, diejenigen TimoCom-Kunden zu unterstützen, die z. B. durch die Realisierung eines Transportauftrags in Vorleistung getreten sind und sich dadurch in einer ungünstigen Position befinden. Daneben ist es natürlich auch im Interesse von TimoCom, über den Inkassoservice Kenntnis von unlauteren Vorgängen im Markt zu erlangen und auf diese Weise die Fracht- und Laderaumbörse TimoCom TRUCK & CARGO® möglichst frei von so genannten „Schwarzen Schafen“ zu halten. Die TimoCom behält sich vor, Spediteure und Frachtführer, die zu Recht gestellte Forderungen ihrer Vertragspartner trotz mehrfacher Mahnung nicht bezahlen, von der Nutzung der Frachtenbörse auszuschließen. Darin liegt auch das Erfolgsrezept der TimoCom-Inkassoabteilung; schließlich wird es kaum ein wirtschaftlich denkender Spediteur so weit kommen lassen, in Zukunft seine Disposition ganz ohne die zahlreichen nationalen und internationalen Fracht- und Laderaumangebote aus der TimoCom-Datenbank vornehmen zu müssen. Entsprechend der internationalen Ausrichtung der Fracht- und Laderaumbörse TimoCom TRUCK & CARGO® wird auch der Inkassoservice europaweit angeboten.

Kontakt Unternehmenskommunikation

Communications

TIMOCOM GmbH

Timocom Platz 1

DE-40699 Erkrath

+49 211 88 26 59 24
Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und Werbung verwendet.