Logistikwissen 20.02.2024
5

Transportnetzwerk optimieren: Die Rolle der Digitalisierung

5 Tipps zur Supply Chain Optimierung von Transportnetzwerken

Digitalisierung: Transportnetzwerk optimieren - 5 Tipps

Wir stellen fünf Tipps vor mit denen Sie Ihr Transportnetzwerk digitalisieren.

Die Logistikbranche erlebt einen tiefgreifenden Wandel durch die Digitalisierung. Für die Transportnetzwerke von Unternehmen ergibt sich dadurch eine Fülle von Möglichkeiten zur Effizienzsteigerung. Kennen Sie schon den Ansatz der Zero Touch Logistik oder haben Sie sich mit Technologien wie Echtzeit-Tracking und autonomen Fahren auseinandergesetzt? Nutzen Sie bereits Transportplattformen, um Ihre Transportprozesse zeitsparender zu gestalten? Wir blicken in diesem Artikel auf fünf Tipps zur Optimierung von Logistiknetzwerken – viel Spaß beim Lesen!

Melden Sie sich jetzt für unsere Logistik-News an und erhalten Sie regelmäßig interessante Artikel aus der Welt des Straßengüterverkehrs direkt in Ihr Postfach!

Transportnetzwerk digitalisieren – 5 Tipps zur Logistik-Optimierung

Logistiknetzwerk mit Zero Touch Logistik optimieren

Zero Touch Logistik dient der Optimierung des gesamten Logistik- und Lieferkettenmanagements. Dabei werden mittels des Einsatzes von Technologien wie Datenanalyse, Robotik, Internet of Things (IoT) oder Künstlicher Intelligenz (KI) die menschlichen Eingriffe in Prozesse reduziert. Ziel ist es, die Effizienz zu steigern, Gesamtkosten zu senken und Fehler zu minimieren. Dabei geht es nicht nur um bessere operative Abläufe, sondern auch um die langfristige Stärkung der Marktposition.

Für die Optimierung von Transportnetzwerken bedeutet Zero Touch Logistik mehr Effizienz, Genauigkeit und Agilität. Insgesamt führen automatisierte Logistikprozesse zu weniger Stillstandzeiten und einer verbesserten Auslastung. Eine Kostenersparnis könnte zum Beispiel der Technologie-Einsatz für eine optimierte Routenplanung bringen. Auch die automatische Auftragsverarbeitung ist eine Möglichkeit, um manuelle Handgriffe zu reduzieren. 

Die Implementierung von Maßnahmen zur Zero Touch Logistik muss umfassend geplant werden. Damit die verschiedenen Technologien ineinandergreifen und eine fundierte Datenanalyse ermöglichen, braucht es eine klare Strategie. Lesen Sie hier mehr zu Vorteilen und zur Implementierung von Zero Touch Logistik.

Transportnetzwerke mit Echtzeit-Tracking effizient gestalten

Zeitfenstermanagement und transparente Kommunikation sind für effiziente Transportnetzwerke von enormer Bedeutung. Auftraggeber, Kunde, Frachtführer – viele verschiedene Parteien sind am Transportprozess beteiligt. Alle möchten jederzeit auf dem aktuellen Stand sein. Das Resultat: Ein meist sehr aufwendiger Prozess mit vielen Anrufen und Mails, der dem schnelllebigen Transportgeschäft eigentlich nicht gewachsen ist. 

Eine Lösung für effizientere Kommunikation innerhalb von Logistiknetzwerken ist das Echtzeit-Tracking. Auf Basis eines Telematiksystems und GPS-Technologie ist es möglich, den Standort von Lieferfahrzeugen zu verfolgen. Neben der verbesserten Transparenz zwischen den Transportbeteiligten profitieren Unternehmen auch von einer höheren Kundenzufriedenheit, optimierter Routenplanung, verbessertem Flottenmanagement und mehr Sicherheit.

Sie möchten mehr über das Thema Echtzeit-Tracking erfahren? Lesen Sie unser Whitepaper „Erfolgsfaktor Real Time Visibility: Kosten und Nerven sparen“.

Autonomes Fahren: Bedeutung für Transportnetzwerke

Eine spannende Entwicklung für die Zukunft ist das autonome Fahren. Die fahrerlosen Fahrzeuge sind mit Sensoren, Kameras und fortschrittlichen Algorithmen ausgestattet. Ohne menschliches Eingreifen navigieren sie die Transporte zum Ziel. Die Auswirkungen für Transportnetzwerke wären durch diese Revolution der Logistik immens. 

 

Befürworter der Technologie versprechen sich vor allem eine höhere Effizienz. Zum Beispiel durch eine höhere Auslastung, da menschliche Pausen nicht erforderlich sind oder durch optimierte Lieferzeiten. Ebenso werden niedrigere Betriebskosten für Treibstoff, Versicherungen oder Personal durch einen effizienteren Betrieb erwartet. Als weitere Vorteile werden eine genauere Routenplanung und eine geringere Unfallrate genannt. Die selbstfahrenden LKWs gelten außerdem als eine Antwort auf den Fahrermangel. Ist autonomes Fahren Karrierechance oder Jobkiller? Lesen Sie hier mehr zum Thema autonomes Fahren

Neben den Vorteilen bedeutet das autonome Fahren für die Transportnetzwerke aber auch Veränderungen. Zum einen muss die richtige Infrastruktur geschaffen werden und zum anderen in die neuen Technologien investiert werden. Außerdem erfordert der Einsatz autonomer Fahrzeuge die Anpassung von regulatorischen Rahmenbedingungen, um die Sicherheit zu gewährleisten. 

Netzwerkoptimierung Logistik: Wie Transportplattformen helfen 

Transportengpässe, ineffiziente Routenplanung, Leerfahrten oder unzuverlässige Kommunikation – die Herausforderungen innerhalb von Transportnetzwerken sind vielseitig. Finden Unternehmen nicht die richtigen Antworten, resultieren daraus Lieferverzögerungen, erhöhte Arbeitsstunden und zusätzliche Kosten.

Eine Antwort auf die Bewältigung der Herausforderungen sind Transportplattformen, die dabei helfen, die Logistikprozesse zu optimieren. Ob Transportvergabe, Auftragsverwaltung, Routenoptimierung oder Live-Sendungsverfolgung – über den gesamten Transportprozess bieten die Unternehmen verschiedene Möglichkeiten, um die Arbeit ganz ohne Excel-Listen und E-Mail-Verteiler effizienter zu gestalten.

Für Unternehmen aus Industrie und Handel bieten sich vor allem digitale Marktplätze an. Dort werden unter anderem die eigenen Frachtangebote mit Laderaum von Transportanbietern zusammengebracht. Wer zunächst lieber auf sein bewährtes Transportnetzwerk setzt, hat die Möglichkeit, mit seinen bevorzugten Anbietern in einer geschlossenen Frachtenbörse zusammenzuarbeiten. Mithilfe der Funktion Preisvorschläge gelingt so auf einen Blick der optimale Vergleich zwischen allen Angeboten – Absagen werden automatisch versendet.

Um den eigenen Fuhrpark optimaler auszulasten, kann auch der eigene Laderaum angeboten werden, um Leerfahrten zu verhindern. Kosteneinsparungen, mehr Flexibilität und Verlässlichkeit, Zeitersparnisse und ein guter Marktüberblick: Erfahren Sie, wie Transportnetzwerke von verladenden Unternehmen von einem digitalen Marktplatz profitieren: Jetzt lesen!

Nachhaltige Logistik: Mitarbeiter für zukunftsfähiges Logistiknetzwerk schulen

Geht es um nachhaltige Logistik, stehen meist ökologische Themen wie die Reduzierung von Emissionen oder die effiziente Nutzung von Ressourcen im Vordergrund. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist jedoch auch die soziale Verantwortung dem Umfeld gegenüber. Denn wenn es um ein zukunftsfähiges Logistiknetzwerk geht, spielen vor allem die eigenen Mitarbeitenden eine große Rolle. 

Die Auswirkungen der Digitalisierung bringen erhebliche Veränderungen für die Logistikbranche und dadurch auch für die dazugehörige Arbeitswelt mit sich. Daher gilt es bereits jetzt die Weichen zu stellen, damit die Mitarbeitenden für die Transformation gewappnet sind. Das funktioniert nicht mit nur einer Schulung, sondern erfordert eine kontinuierliche Weiterbildung. 

Dabei geht es um zwei Dinge: Die nötigen Skills für den Umgang mit digitalen Tools müssen gefördert und eine Kultur entwickelt werden, die neuen Technologien offen gegenübersteht. In der schnelllebigen Welt der Logistik werden Unternehmen dadurch anpassungsfähiger. Mit den notwendigen Fähigkeiten und Kompetenzen sind die Mitarbeitenden gewappnet für die neuen Herausforderungen und Aufgaben, die die Zukunft mit sich bringt. 

Gleichzeitig ist das ein wichtiger Faktor, um die Logistikbranche für Nachwuchskräfte attraktiv zu gestalten. In unserem Blog-Artikel „Fachkräfte gesucht! Das Nachwuchsproblem der Transport- und Logistikbranche“ lesen Sie mehr zum Fachkräftemangel.

Transportnetzwerke profitieren von Digitalisierung 

Eins steht fest: Es bleibt spannend. Die Digitalisierung von Transportnetzwerken durch Technologien verspricht eine Vielzahl von Vorteilen. Erforderlich ist es jedoch, sich rechtzeitig mit den Möglichkeiten auseinanderzusetzen. Sei es mit der passenden Software für den Transportprozess oder Schritt für Schritt den Weg zur Zero Touch Logistik einzuschlagen. Dabei gilt es, die Mitarbeitenden bei der Transformation mitzunehmen. 

Die Lösung für den gesamten Transportprozess? Der TIMOCOM Marktplatz!

Das könnte Sie auch interessieren:

Benedikt Stasch

Marketing Campaign Manager

Werden Sie zum Branchen-Insider

Erhalten Sie regelmäßig relevante Artikel, wertvolle Fachbeiträge und exklusive Anwenderberichte!


Anmeldung Logistik-News

Pop-up image - Logistic
Wollen Sie fit in der Logistik werden?

Dann holen Sie sich unsere spannenden Logistik-News direkt in Ihren Posteingang. Seien Sie die Ersten, die von unseren Produkten und Updates profitieren.

nach oben