skip navigation
Logistikwissen 29.04.2021
6 min

TIMOCOM Starthilfe: Transportaufträge finden

Transportaufträge zu finden ist leichter als man denkt – eine Frachtenbörse macht es möglich.

Der Gründungsprozess mit dem Einholen aller Unterlagen und Lizenzen ist nur der erste Schritt. Mit der Genehmigung des Gewerbes kann der Start in die Selbstständigkeit beginnen. Nun kommen die ersten Herausforderungen. Zu diesen gehören auch Transportaufträge zu finden. In diesem Blogartikel erklären wir Ihnen, wie es gelingt.

 

Sie möchten sofort Aufträge gewinnen? Im Smart Logistics System von TIMOCOM haben Sie Zugriff auf Europas größte Frachtenbörse und die Anwendung Ausschreibung.

Jetzt registrieren

 

Als stetig wachsender Wirtschaftssektor wird die Transport- und Logistikbranche für Selbstständige attraktiver. Die Gründung eines eigenen Transportunternehmens ist daher eine naheliegende Entscheidung. Doch ein eigenes Unternehmen zu gründen und sich damit am Markt zu etablieren, kann eine große Herausforderung sein. In dieser Blog-Serie bietet TIMOCOM Hilfe beim Start in die Selbstständigkeit für Transportunternehmer, Spediteure und Logistiker.

Ziel ist es nicht, für Start-ups, Gründungsinteressierte und solche, die sich vor kurzem selbstständig gemacht haben, eine klassische Gründungsberatung anzubieten. Sondern wir geben handfeste Praxis-Tipps aus der Logistik, damit der Weg in Ihre Selbstständigkeit schon mit einem erfolgreichen Start beginnt. Ein Transportunternehmen zu gründen ist mit einigen Anfangsschritten verbunden, die wir in einem TIMOCOM Blogartikel kurz und bündig aufgelistet haben. In diesem Teil erklären wir, wie Sie Aufträge gewinnen können. Dazu stellen wir zwei häufig genutzte Wege vor: Frachtbörsen und Vergabeplattformen.

 

Um eine Frachtenbörse führt (fast) kein Weg vorbei

Ein Spotmarkt bietet attraktive Möglichkeiten für Transporteure und Spediteure. Über Frachtenbörsen können Sie den Zuschlag für einen Transportauftrag bekommen.

Frachtenbörsen

Frachten- oder Transportbörsen dienen als einfacher Marktplatz, indem sich Nachfrager und Anbietende begegnen können. Hier trifft sich, wer Frachtraum sucht oder ihn zu vergeben hat. Alle Teilnehmer am Marktplatz können überschüssigen Laderaum handeln oder freie Kapazitäten einsehen. Eine Frachtenbörse beinhaltet im wesentlichen Kern Relationen, Angaben zum Liefertermin und spezifische Informationen zu Fracht und Laderaum.

Im Internet gibt es mittlerweile eine Vielzahl an Börsen mit breitem Qualitätsspektrum. Manche Börsen funktionieren wie ein digitalisiertes Schwarzes Brett, andere ermöglichen digitale, verknüpfte Prozesse. Dies sind häufig Zusatzleistungen, die zur Auftragsabwicklung benötigt werden. Zu diesen zusätzlichen Leistungen kann zum Beispiel eine Tracking-Funktion oder ein Tool zur Routenplanung gehören.

Bei diesen Portalen kann jedes Unternehmen ein Angebot oder eine Nachfrage inserieren kann. Die Zugangsregelungen sind bei jedem Anbieter anders und sollten vor Nutzung geprüft werden. Nicht jedes Unternehmen in einer kostenfreien Frachtenbörse muss seriös sein. Eine sorgfältige Prüfung der Geschäftspartner ist ratsam, bevor es zum Geschäftsabschluss kommt. Seriöse Frachtenbörsen übernehmen dies für Sie und erlauben nur geprüfte Unternehmen den Zugang ins Netzwerk. Wer wettbewerbsfähig bleiben und einfacher an Aufträge gelangen möchte, wählt eine Transportbörsen, die digitale Prozesse einfach macht. Der Digitalisierungsgrad in der Logistik steigt immer weiter an. Zum einen ist es für Transportunternehmen wichtig auch für hoch digitalisierte Unternehmen als Geschäftspartner arbeiten zu können.

Zum anderen sparen digitale Prozesse sehr viel Zeit bei der Auftragsanbahnung und -abwicklung. Die Kommunikation kann zwischen Ihnen und Ihrem zukünftigen Auftraggeber beispielsweise online stattfinden. Im Idealfall können bei der Auftragssuche im System Filter gesetzt werden, um in der Masse der Angebote direkt den passenden Auftrag zu finden. Dazu gehören Terminangaben und Informationen zu Fracht- und Laderaum, die per Klick in den Filterfunktionen gesetzt werden. Werden Sie dann noch bei neuen Angeboten sofort benachrichtigt, haben Sie mit einer Frachtenbörse ein sehr gutes Akquise-Tool gefunden. All diese digitalen Schritte sparen Ihren sehr viel Zeit.

Vergabeplattformen

Der sicherste Weg zu einem gut gefüllten Auftragsbuch sind Stammkunden. Damit Sie nicht während der Fahrt daran denken müssen, wie Sie den nächsten Auftrag bekommen, nutzen Sie eine Ausschreibungsplattform. Diese kann helfen, neue Geschäftspartner zu finden, von denen man regelmäßig beauftragt wird. Etablieren Sie sich als Hausspediteur für ein Unternehmen, sichern Sie sich damit eine regelmäßige oder zumindest wiederkehrende Beauftragung. Der Akquiseaufwand pro Auftrag verringert sich. Damit sparen Sie wieder Zeit.

Über eine Vergabeplattform können Aufträge direkt eingesehen werden. Es besteht die Möglichkeit, mit dem Auftraggeber in Kontakt zu treten und Details zu klären und Bedingungen zu erfragen. Gerade für Gründer ist das eine optimale Variante, um zu prüfen, welche Auftraggeber es gibt oder welche Fahrzeuge gesucht werden. Wichtigster Punkt ist die Anzahl der Akteure, die Teil der Vergabeplattform sind.

Jedes Netzwerk, egal ob Frachtenbörse oder Vergabeplattform, lebt von der Anzahl seiner Teilnehmer. Je größer dieser Kreis ist, desto höher ist Ihre Wahrscheinlichkeit, den Zuschlag für einen Transportauftrag zu erhalten und Leerfahrten zu vermeiden. Läuft die Zusammenarbeit mit einem Auftraggeber gut, können daraus womöglich langjährige Geschäftsbeziehungen entstehen. Doch die Logistikbranche ist dynamisch und Marktbedingungen können sich schnell ändern. Bricht ein Auftraggeber weg, finden Sie über eine Frachtenbörse oder eine Vergabeplattform schnell andere Aufträge.

Transportbörsen und Ausschreibungsplattformen gewährleisten Ihnen Flexibilität und Sicherheit. Ob Sie dabei an erste Aufträge kommen möchten oder bereits am Markt etabliert sind und sich weitere Märkte erschließen möchten –Im Smart Logistics System von TIMOCOM haben Sie beides vereint. Sie finden dort Transportaufträge über den Spotmarkt oder in der Anwendung Ausschreibung.

 

Die Anwendung Frachtenbörse von TIMOCOM ist die größte in Europa. Mit einem Netzwerk von mehr als 45.000 Kunden finden Sie mühelos einen Partner. Dies gelingt auch über die Anwendung Ausschreibungen, worüber Sie zuverlässige Partner für regelmäßige Transporte finden.

Testen Sie das Smart Logistics System von TIMOCOM vier Wochen kostenlos und finden Sie unter täglich bis zu 800.000 Angeboten den für Sie passenden Auftrag:

Jetzt registrieren

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Das steckt hinter dem Erfolg der TIMOCOM Frachtenbörse

So helfen Vergabeplattformen weitere Märkte zu erschließen

TIMOCOM Starthilfe: Welche Versicherungen brauche ich als Transportunternehmen?

Saskia Bommert

Saskia Bommert

Marketing Manager Communications

Schlagworte:

Newsletter-Anmeldung

Alle mit '*' markierten Felder sind Pflichtfelder, bitte unbedingt ausfüllen.

Mit dem Absenden Ihrer Registrierung bestätigen Sie Ihr Einverständnis mit unseren Datenschutzrichtlinien.

Newsletter-Anmeldung:


Ihre persönlichen Daten (E-Mailadresse, Name und Vorname) werden für die Informationszusendung von TIMOCOM GmbH an die Datenbank der SC-Networks GmbH (Registergericht: Amtsgericht München, Registernummer: HRB 14 65 73), Enzianstr. 2 in 82319 Starnberg weitergegeben. Die SC-Networks GmbH unterwirft sich dem Bundesdatenschutzgesetz, sowie den Weisungen der TIMOCOM GmbH.

nach oben