skip navigation
Smart Logistics System 05.07.2022
4 min

TIMOCOM Kundestory: Gemeinsam wachsen in gegenseitigem Vertrauen

Vor einem LKW der Trans-Sped Ltd stehen Mitarbeiter des Unternehmens gemeinsam mit Ildikó Hock-Ritter von TIMOCOM.

Seit 24 Jahren nutzt das ungarische Speditions- und Logistikunternehmen Trans-Sped Kft. die TIMOCOM Frachtenbörse und ist damit ein „Kunde erster Stunde“. Lesen Sie im Jubiläums-Interview, wie die Anwendung die Effizienz des Transportunternehmens gesteigert hat und welche Erwartungen der Kunde für die kommenden Jahre stellt. Erfahren Sie außerdem, warum gerade der Anschluss von Verladern das Vertrauen des Unternehmens in das FreightTech-Unternehmen festigt.

Csaba Tóths kann sich noch genau an die Zeit vor TIMOCOM erinnern: „Die größte Schwierigkeit war, dass es kein zentrales System gab, das uns bei der Suche nach Transportdienstleistern geholfen hat", erklärt der Transportdirektor. „Uns stand nur unser bestehendes Kontaktnetz zur Verfügung und so fanden wir neue Partner durch Empfehlungen von Fahrern. Im Ausland war die Partnersuche noch schwieriger. Wir hatten keine Übersicht über freie LKW-Kapazitäten, keine Echtzeitinformationen.", fügt er hinzu. Zu viel der wertvollen Zeit seiner Mitarbeiter sei in die Suche nach freien Kapazitäten geflossen.

Markteintritt von TIMOCOM: Wendepunkt für Effizienz und internationale Geschäfte

Zur gleichen Zeit steht der deutsche Spediteur Jens Thiermann vor derselben Herausforderung – und entwickelt mit der TIMOCOM Frachtenbörse eine passgenaue Lösung. Im Jahr 1998 wurde Lajos Szántó, Director of Freight Forwarding bei Trans-Sped Kft., auf TIMOCOM aufmerksam. „Die digitale Frachtenbörse entstand 1997 in Deutschland und war eine völlig neue Technologie, die Transporteinkäufer und Dienstleister zusammenbrachte", erinnert er sich. „Weil wir uns schon immer als innovatives Unternehmen gesehen haben, wollten wir die Entwicklungschance nutzen und mit der Frachtenbörse die Marktlücke schließen.“

Die Vorteile des TIMOCOM Systems waren schnell zu spüren.
„Die digitale Frachtenbörse von TIMOCOM war die erste professionelle Software in diesem Bereich", erklärt Vertriebsleiter Antal Konyári. „Wir haben die größte Effizienzsteigerung bei der Arbeitszeit unserer Transportmanager festgestellt, da wir über das System Echtzeitinformationen erhalten. Außerdem hatten wir damals ohne das System keine gute internationale Perspektive. Aber nach dem Beitritt konnten wir neue Geschäftspartner kennenlernen, was uns bei unserer Arbeit sehr geholfen hat."

Die internationale Ausrichtung des Logistik-IT-Unternehmens kommt der Spedition zugute. Der Kundenfokus und die muttersprachliche Kundenbetreuung sind dabei wichtige Faktoren. Sie vereinfachen das Onboarding erheblich und auch bei der Einführung neuer Funktionen oder bei sonstigen Fragen fühlt sich der Kunde immer gut aufgehoben.

24 Jahre Zusammenarbeit: Persönliche Verbundenheit, geschäftliches Wachstum

Die Partnerschaft zwischen den beiden Unternehmen fußt vor allem im Vertrauen, das auf persönlicher Ebene gefördert wurde. Ildikó Hock-Ritter, eine ehemalige Mitarbeiterin der Trans-Sped Kft., war die erste Mitarbeiterin am ungarischen TIMOCOM Standort und leitet diesen seitdem. Durch den engen Austausch konnte über die Jahre eine partnerschaftliche Beziehung aufgebaut werden, die nicht nur von Werten wie Zuverlässigkeit geprägt wird, sondern auch Innovationsbereitschaft und Entwicklungsmöglichkeiten.

„In einer sich immer schneller verändernden Welt besteht ein Bedarf an Innovation. Eine gute Möglichkeit, diese zu erreichen, ist der Aufbau von Schnittstellen zu Transportmanagementsystemen“, stimmen die drei Interviewpartner überein. „Wir sind zuversichtlich, dass sich TIMOCOM weiter gemeinsam mit der Branche und für die Branche weiterentwickeln wird – um sowohl Transportdienstleister als auch Verlader individuell anzusprechen. Wenn sie weiterhin so offen für Innovationen sind, haben Sie gute Chancen, Ihr 50-jähriges Jubiläum zu erreichen".

Über Trans-Sped Kft.

Das Unternehmen ist seit 1990 auf dem Logistikmarkt tätig und in Ungarn ansässig. Was als internationale Spedition begann, hat sich in den letzten 30 Jahren zu einer Unternehmensgruppe mit fast 800 Mitarbeitern entwickelt, die über Tochtergesellschaften, ein nationales Netz von Niederlassungen und Abteilungen für verschiedene Logistikzweige verfügt. Trans-Sped bietet landesweit einen umfassenden Logistikservice mit 16 regionalen Standorten, die den Kunden einen schnellen und effizienten Service in den Bereichen Transport, Spedition, Lagerung, Zollabfertigung, Produktion und Mehrwertlogistik bieten. Im März 2022 begann für Trans-Sped Kft. eine neue Wachstumsphase mit der Gründung einer einhundertprozentigen Tochtergesellschaft im Bereich E-Commerce-Logistik.

 

Das könnte Sie ebenso interessieren:

Kein Geheimnis: Das steckt hinter dem Erfolg der TIMOCOM Frachtenbörse

So helfen Vergabeplattformen, weitere Märkte zu erschließen

TIMOCOM Starthilfe: So finden Sie Transportaufträge!

Marie-Therese  Hendricks

Marie-Therese Hendricks

Marketing Communications Manager

Werden Sie zum Branchen-Insider

Erhalten Sie regelmäßig relevante Artikel, wertvolle Fachbeiträge und exklusive Anwenderberichte!

Newsletter-Anmeldung

Alle mit '*' markierten Felder sind Pflichtfelder, bitte unbedingt ausfüllen.

Mit dem Absenden Ihrer Registrierung bestätigen Sie Ihr Einverständnis mit unseren Datenschutzrichtlinien.

Newsletter-Anmeldung:


Ihre persönlichen Daten (E-Mailadresse, Name und Vorname) werden für die Informationszusendung von TIMOCOM GmbH an die Datenbank der SC-Networks GmbH (Registergericht: Amtsgericht München, Registernummer: HRB 14 65 73), Enzianstr. 2 in 82319 Starnberg weitergegeben. Die SC-Networks GmbH unterwirft sich dem Bundesdatenschutzgesetz, sowie den Weisungen der TIMOCOM GmbH.

nach oben