skip navigation
23.05.2022

Die wichtigste Schnittstelle zwischen Transport und Intralogistik

TIMOCOM vor Ort auf der LogiMAT 2022

Transport und Intralogistik

Der Digitalisierer der Logistik in Europa ist in diesem Jahr auf der LogiMAT in Stuttgart vertreten. Vom 31. Mai bis 2. Juni präsentieren die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des IT-Unternehmens TIMOCOM in Halle 8, Stand G50 Lösungen für die logistischen Herausforderungen von Industrie, Handel und der Transportbranche.

„Die Mehrwerte der Sendungsverfolgung sind sofort spürbar. Das zeigen die ersten Reaktionen und die hohe Akzeptanz unserer Kunden während der Pilotphase.“ Steven van Cauteren, Director of Key Account and Partner Management bei TIMOCOM.
teilen auf ...

Logistische Herausforderungen und digitale Lösungen

Eine große Challenge des Transportgeschäfts besteht in der starken Fragmentierung des Marktes und der fehlenden Transparenz zwischen den zahlreichen Akteuren entlang der Lieferkette. Viele unterschiedliche technische Lösungen von verschiedenen Anbietern machen es den Akteuren schwer, ihre Sendungen einfach und übersichtlich zu steuern und zu verwalten – vor allem im Straßengüterverkehr.

Transparenz durch digitale Vernetzung

Der Austausch relevanter Informationen im Transportprozess ist essenziell. Doch häufig scheitert er an der fragmentierten Systemlandschaft. Durch die Verbindung der Systeme mit unseren Schnittstellen erhöhen wir die Effizienz in der Disposition deutlich. So lassen sich z.B. Fracht- und Laderaumangebote direkt im eigenen System erstellen und suchen. Durch das Arbeiten in der gewohnten firmeninternen Software-Umgebung werden Übertragungsfehler vermieden und Fracht- und Laderaumangebote können schneller erstellt sowie gefunden werden. Aufgrund einer automatisierten Aktualisierung erhalten die Nutzer eine höhere Ergebnisdichte sowie ein schnelleres Suchergebnis.

Die Anbindung von 286 Telematikanbietern an das Smart Logistics System von TIMOCOM macht das Tracking der Fahrzeuge für Geschäftspartner zudem transparenter. Mit der Anwendung Sendungsverfolgung, die bereits von ausgewählten Kunden getestet wird, können Kunden und ihre Geschäftspartner Status-Updates ihrer Aufträge demnächst direkt im System teilen. Sie wissen dann, wo sich ihre Waren gerade befinden. „Die Mehrwerte der Sendungsverfolgung sind sofort spürbar. Das zeigen die ersten Reaktionen und die hohe Akzeptanz unserer Kunden während der Pilotphase“, sagt Steven van Cauteren, Director of Key Account & Partner Management bei TIMOCOM. Diese Lösung schafft nicht nur mehr digitale Zusammenarbeit, sondern vor allem eine bessere Planbarkeit im Warehouse- und Rampenmanagement sowie in der Disposition beim Carrier.

Das Smart Logistics System von TIMOCOM vernetzt mehr als 50.000 Kunden in ganz Europa. In dem System generieren über 147.000 Nutzer aus 46 europäischen Ländern bis zu eine Million Fracht- und Laderaumangebote täglich. Auf der LogiMAT 2022 präsentiert das Unternehmen folgende Themen:

  • Ausblick auf die Anwendung Sendungsverfolgung
  • Preisvorschläge für Frachten
  • Suche nach Fracht und Laderaum mittels Schnittstellen im TMS/ERP

TIMOCOM ist seit 25 Jahren unabhängiger Wegbereiter und Wegbegleiter der Digitalisierung der Logistik. Das Netzwerk verbindet sämtliche Akteure des Transportprozesses – von der Intralogistik über den Transport bis hin zu Industrie und Handel.

Nutzer des Systems haben zudem Zugang zu der Lagerbörse mit mehr als 9.000 Lager- und Logistikflächen in Europa. Je nach Situation können sie hier Lagerflächen suchen oder anbieten, z. B. für kurzfristigen Zusatzbedarf, zur Zwischenlagerung oder, um ungenutzte Logistikflächen für Zusatzeinnahmen zu vermieten.

nach oben