TIMOCOM Logo

JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert.

Der Funktionsumfang dieser Website ist dadurch reduziert. Um den Benutzungsumfang und den Komfort zu erhöhen, aktivieren Sie bitte JavaScript vorübergehend in den Browser-Einstellungen.

Vorsprung mit dem Marktführer in vielen Ländern Europas

Düsseldorf, 20. Januar 2004 – Dass sich antizyklische Investitionen auszahlen, gilt auch in der Transportbranche. Nicht umsonst entscheiden sich trotz – oder vielmehr gerade wegen – der derzeitigen angespannten wirtschaftlichen Lage immer mehr Spediteure und Frachtführer dazu, zur Optimierung ihrer Disposition die Fracht- und Laderaumbörse TimoCom TRUCK & CARGO® einzusetzen.

Der Verzicht auf ein Planungsinstrumentarium kann Transport-Unternehmer teuer zu stehen kommen; laufen sie doch auf diese Weise Gefahr, Transporte ohne garantierte Rückladungen durchführen zu müssen. Durch den Einsatz der Fracht- und Laderaumbörse TimoCom TRUCK & CARGO® kann dieses Risiko minimiert werden; gleichermaßen finden die Nutzer in dieser Datenbank Transporteure, die ihren eventuell vorhandenen Überhang an Frachten transportieren. Dank dieser Hilfe zur optimalen Kapazitätsauslastung rentiert es sich für Spediteure und Frachtführer, die geringe Nutzungspauschale zu zahlen. Dieser Sachverhalt hat sich in der Branche offenbar sehr schnell herumgesprochen, wie sich an der kontinuierlich wachsenden Kundenzahl von TimoCom ablesen lässt: Inzwischen können sich bereits mehr als 11.500 internationale Kunden eine effiziente Disposition ohne TimoCom TRUCK & CARGO® nicht mehr vorstellen; dies entspricht rund 35.000 Nutzern. Im Vergleich zum Vorjahr ist damit die Kunden- und Nutzerzahl erneut um ein gutes Drittel angestiegen.

Dank ihres Erfolgsrezepts – Fracht- und Laderaumbörse mit benutzer-freundlicher Oberfläche zum gut kalkulierbaren Preis - hat die TimoCom Soft- und Hardware GmbH in 2003 einen Umsatz in Höhe von 8,9 Mio. € erwirtschaftet. Damit konnte der Vorjahres-Erlös um 45,2 % gesteigert werden. Auch die Anzahl der Fracht- und Laderaumangebote wächst stetig: Während es vor Jahresfrist rund 22.000 Angebote waren, die die TimoCom-Kunden täglich ins System eingetragen haben, stehen ihnen heute bereits rund 36.000 Angebote tagesaktuell zur Verfügung.

Die kontinuierliche Optimierung des Kundennutzens steht bei dem 1997 gegründeten Unternehmen nach wie vor an erster Stelle. Deshalb haben sich die TimoCom-Entscheider auch für 2004 diverse Verbesserungen auf die Fahne geschrieben. Diese sollen dazu beitragen, das diesjährige Umsatzziel der Zehn-Millionen-Grenze zu erreichen.

Auf sämtlichen Relationen werden die Geschäftsaktivitäten ausgebaut: Im Hinblick auf die bevorstehende EU-Erweiterung werden die Geschäfte mit Ost-West-Transporten sicherlich zunehmen. Dabei wird jedoch die von jeher wichtige Nord-Süd-Achse keinesfalls außer Acht gelassen; auch die Geschäftstätigkeit in diesen Relationen soll weiter forciert werden. Da Stillstand Rückschritt wäre, wird auch in 2004 die kontinuierliche inhaltliche Verbesserung der Fracht- und Laderaumbörse fortgesetzt. Technische Sicherheit wird bei TimoCom ebenso groß geschrieben: Alle von den Kunden in die Datenbank eingetragenen Daten sind auf den TimoCom-Servern gespeichert. Diese sind Teil eines komplexen Datensicherungssystems, das nach den neuesten DIN-Vorschriften im Rahmen der ECBS-Zertifizierung implementiert ist. Rauch-, Gas-, Löschwasser- und Zugriffsschutz sind somit garantiert. Insofern blickt man bei TimoCom gut gerüstet in die Zukunft.

Kontakt Unternehmenskommunikation

Communications

TIMOCOM GmbH

Timocom Platz 1

DE-40699 Erkrath

+49 211 88 26 59 24

Transportlexikon – Antworten rund um das Thema Transport

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und Werbung verwendet.